Lebe entschieden – Teil 3

Sei dein Fels in der Brandung!

Letztes Mal haben wir dir Tipps mit auf den Weg gegeben, wie du „Gutes" denken kannst. Denn unsere Gedanken sind meist der Ursprung für unser Handeln. Bestimmt hast du auch schon die Erfahrung gemacht, dass dich Ereignisse aus der Bahn werfen können und „Gutes Denken“ schwerfällt. Daher ist die wahre Herausforderung, auch langfristig dein eigener „Fels in der Brandung“ zu sein.

 

Um auch in schweren Zeiten genug Kraft für alle vorangegangenen Tipps zu haben, lohnt es sich, die folgenden Punkte zu verinnerlichen, um daraus täglich schöpfen zu können. Entschieden zu leben bedeutet nämlich auch, genau zu wissen, was dich zu gutem Denken (und somit auch zu gutem Handeln) anspornt.

#7 Wähle die richtige Einstellung!

In Teil 2 unserer Blog-Reihe ging es ja schon um die richtige Einstellung bzw. wie deine Gedanken deine Stimmung beeinflussen. Allerdings muss es sogar heißen: Deine Gedanken sind deine Stimmung! Daher ist der Schlüssel zu Allem: Wertschätzung.

 

Bevor du in eine neue Woche oder auch in ein neues Projekt startest (und es ist dabei völlig egal, was du genau vor hast), schalte dein Denken, deine Einstellung und dein Verhalten auf „Wertschätzung"! Dein Ziel soll sein, bis zum Schlafengehen jedem Menschen, jedem Tier, jeder Begegnung und jeder Sache mit der Einstellung deiner „Wertschätzung" zu begegnen. Sei darin absolut konsequent und fange bei dir selbst an, indem du dir selbst wertschätzend begegnest. Erst dann wirst du auch anderem gegenüber so begegnen. 

 

Führe diesen Selbstversuch für mindestens 10 Tage durch und notiere dir abends deine Beobachtungen und deine Erlebnisse in dein Notizbuch (siehe Tipp #1 und Tipp #6). Du wirst ganz sicher mehr als nur ein Wunder erleben!

#8 Besuche regelmäßig „Kraft-Orte“!

Im ersten Teil unserer Blog-Reihe haben wir dir bereits erzählt, wie wichtig es ist, Plätze zu finden, an denen du dich wohlfühlst. Um auch langfristig dein „Fels in der Brandung" zu sein, gilt: Besuche diese Orte nicht erst dann, wenn es wieder brennt! Lerne, diese Orte - wie eine Energie-Quelle - regelmäßig aufzusuchen! Mache mit dir selbst einen regelmäßigen, festen Termin aus, in denen du einen deiner „Kraft-Orte" besuchst. 

 

Finde Plätze, die Selbstvertrauen, Harmonie, Gelassenheit, Stabilität und Freude in dir stärken. Suche dir ganz unterschiedliche Orte und tauche mit allen Sinnen darin ein! Besonders hilfreich ist es, wenn du für jedes Bedürfnis auch einen passenden „Kraft-Ort“ hast. Denn genauso unterschiedlich wie gewisse Bedürfnisse sein können - z.B. Gelassenheit und Stabilität - sollten auch deine Oasen zum Auftanken sein.

Übrigens: Solltest du deinen „Kraft-Ort" mal nicht besuchen können: Rufe dir das Bild von ihm vor Augen! Je besser du den Ort kennst, desto leichter wird es dir fallen, auch gedanklich aus ihm Energie zu schöpfen. 

 

Schöne Orte sind wie Lösungen. Man kann nie genug davon haben... 

#9 Schätze deine Talente!

Um dich in Zukunft selbst mental zu unterstützen und entschieden zu leben, stelle dir folgende Fragen: Welche Einstellung und welches Bild hast hast du eigentlich von dir selbst? Wie wertschätzend denkst du über dich, wenn dir mal etwas daneben geht und du einen Fehler machst? 

 

Sicher hast du dich auch schon selbst beleidigt und dich „klein“ gemacht… Aber ab sofort gilt es, deine Talente zu kennen und vor allem zu schätzen. Stelle deinem Umfeld die Frage, was du besonders gut kannst bzw. worin andere Menschen – Familie, Freunde, Bekannte und Kollegen – deine Stärken sehen. 

 

Notiere diese Aussagen und nehme dir folgendes zu Herzen: „Wenn andere diese Fähigkeiten an dir sehen, dann darfst du es auch! Nehme deine „Talente“ in dein Leben als neue Möglichkeiten mit auf!

#10 Du kannst jeden Tag neu anfangen!

Manchmal kommt es uns vor, als hätten andere mehr Glück im Leben, als wir selbst. Legen wir mal unseren Neid und alle anderen negativen Gefühle zur Seite und schauen genauer hin, stellen wir etwas fest. 

Wir erkennen sozusagen das Erfolgsrezept aller Glücklichen: Diese Menschen besitzen die erlernte Fähigkeit der Gelassenheit. In ihr steckt alles, was wir brauchen, um unser Leben - so wie es ist - bewertungsfrei anzunehmen. Das will natürlich trainiert werden, weil wir stets dazu neigen, alles und sofort zu bewerten. Je häufiger wir uns selbst in unserem Leben annehmen, umso gelassener wir werden, umso glücklicher wird unser Alltag sein.

 

Und jetzt: Mach dich ohne negative Gefühle (Neid, Missgunst, Eifersucht, Schuld...) an die Arbeit und verändere das, was in deinem Leben gerade ungünstig läuft - Schritt für Schritt.

Zusammenfassend lässt sich sagen: Du hast jeden Tag, jede Stunde, ja sogar jede Sekunde, die Chance, neu anzufangen. Ob du es dir zutraust, es wagst und etwas veränderst, hängt natürlich von deinen Gedanken (und somit deinem Handeln) ab. Wir hoffen, dass dir unsere Tipps dafür die richtigen Impulse gegeben haben...

 

Bleibt nur noch zu sagen: Lebe entschieden! Jetzt.