„Du gewinnst oder verlierst zwischen den Ohren“ – die erfolgreichsten Mentaltechniken für den Sende(r)Alltag

Zwei Bilder, deren Aussagen unterschiedlicher nicht sein könnten. Das erste erzeugt in uns Stabilität, Vertrauen, Zuversicht, das zweite steht für permanenten Zeitstress, Überlastung, Ausbrennen und den Beginn einer ungesunden Entwicklung.

Die „Radio-Legende“ Carmen Thomas sagte „Radio ist Kino im Kopf“ dem ist nichts hinzuzufügen! Wir können in unseren Hörern aber nur die Bilder erzeugen, über die wir selbst verfügen. In Ihrem Mentaltraing und Coaching erwerben sie das Wissen und die Techniken, durch die ihr „Kopf-Kino“ zum „Blockbuster“ werden kann. 

 

Das sagen unsere Medien-Kunden über unsere Seminare:

Aus unserem zweiten Seminar mit dem Thema „Für das Beste zwischen den Ohren - deine mentale Stärken für den Sende(r)-Alltag“ was hast du für dich daraus mitnehmen können (Nutzen)? 
Diese und weitere Fragen beantwortet Moderator und Seminar-Teilnehmer Marco Themel (Antenne Mainz und Radio Klinikfunk Wiesbaden).

Wenn man während einer Live-Sendung mal wieder in Streß verfällt oder sich durch negative Glaubenssätze wie z.B. "eigentlich kann ich das aber besser" demotivieren lässt, dann wende ich heute einfach die 30er Technik an. Diese Technik macht es mir in solchen Situationen möglich, meine Achtsamkeit und meine Konzentration wieder auf das zu lenken, was für den weiteren Erfolg der Sendung wichtig ist. Klar ärgere ich mich über einen Fehler, das ist menschlich, aber ich weiß heute, wie ich mit diesem Ärger am besten umgehe, dass ungünstige und störende Auswirkungen auf meine Motivation und mein Selbstvertrauen völlig ausbleiben (früher hat mich das häufig sehr lange beschäftigt). Ich habe durch euch gelernt, die Dinge für mich richtig und unterstützend zu bewerten und dadurch negativen Gedanken und Gefühlen keinen Raum (mehr) zu geben.

 

Was hat dich nachhaltig angesprochen und vor allem warum?

Das besondere an diesem Seminar und Workshop ist, dass man die erlernten Fähigkeiten DIREKT umsetzen kann und somit sofort Erfolgs-erlebnisse produziert (auch in anderen Lebensrollen). Ich weiß heute um meine mentalen Fähigkeiten und Stärken, ich hab wieder freien Zugang zu ihnen und sie stehen mir 100% zur Seite. Ich habe euer Seminar bereits zum zweiten Mal besucht und bin inzwischen erfolgreicher Anwender ;-). Außerdem sind eure Seminare spannend und sehr dynamisch aufgebaut (ich will künftigen Teilnehmern nichts verraten ;-)).

 

Warum denkst du ist diese Seminarreihe was für Radiomacher?

Weil ich hier gelernt habe, meine mentalen Fähigkeiten und meine Energie in jeder Hinsicht günstiger, zielführender und für erfolgreiche Ergebnisse einzusetzen. Ich bin happy und freue mich über das mehr an Selbstvertrauen, Souverinität, ebenso wie Fokussierung, Motivation und Ausstrahlung um nur ein paar wichtige Bestandteile für den erfolgreichen Radioalltag zu nennen. Euer Seminar hat mich schon zweimal darin bestärkt und hält mir den Rücken frei, für die wirklich wichtigen und schönen Dinge in meinem Beruf. Durch meine veränderte Bewertungsmöglichkeiten und durch die Trenntechniken sehe ich heute vieles in einem anderen Licht  störende Erlebnisse, Stress, Ärger über gemachte Fehler, an Probleme denken, ... das alles kostet mich nur noch so viele Gedanken, wie es braucht, um die Lösung zu finden. Das gilt für mich, für meine Arbeit und zum Glück ist es auch ansteckend ;-).  

 


„Als ich das erste Mal vom Seminar Alles Gute liegt zwischen den Ohren mentale Techniken für den Sende(r)-Alltag hörte, fragte ich mich, ob diese Dienstleistung in unserer Branche gut aufgehoben ist. Heute, nach dem Seminar mit Thomas und Erika Dingler bin ich mir sicher, dass sehr schnell, sehr viele Radiosender auf eurer Referenzliste stehen werden. 
Natürlich dürfen wir als Lokalradio unsere Ausgabenseite nicht aus dem Blick verlieren, aber noch viel weniger unser Team! Das Thema mentale Fähigkeiten und wie ihr das vermittelt ein Hammerschlag mit Langzeitwirkung. Super, dass ihr das Thema zu den Radiomachern bringt, da gehört es ab heute für mich auch hin. Bis zum nächsten Mal und ich kann nur jedem zu diesem Erlebnis raten!"

 

Vittorio Nobile, Gründer und Geschäftsführer Antenne Mainz