Artikel aus Abenteuer Philosophie 

Du bist was du denkst

"Die Gedanken sind frei, wer kann sie erraten? Sie rauschen vorbei, wie nächtliche Schatten. Kein Mensch kann sie wissen, Kein Jäger sie schießen. Es bleibet dabei: Die Gedanken sind frei." Aber ist es wirklich so, wie in der ersten Strophe dieses Volksliedes aus dem 18. Jahrhundert? Und falls sie doch nicht so frei sind, woher oder woraus stammen sie und wie beeinflussen sie unser Leben? Was ist das Geistige im Menschen und können wir lernen unser Denken zu steuern und dadurch unser Leben zu verändern ?

 

Dankeschön für diesen Bericht an den Autor Mag. Hannes Weinelt, Abenteuer Philosophie, Nr. 131